Archiv für den Autor: admin

2018 – Das Jahr ist noch jung

Alexia Burger startet ein neues Projekt “ Unserer Kind“ bei dem Väter und Mütter lernen können, “ kommunikative Stolpersteine“ zu erkennen und auszuräumen.

Santiana Prokscha verlässt uns leider wieder Ende Februar Richtung München, so dass wir mit einer Ausschreibung begonnen haben.

Auch im Vorstand wird sich einiges ändern:

David Wielinski, Christine Miller und Roswita Frommann kandidieren nicht mehr. Zum Glück gibt es eine Konstante: Brigitte Sheikh stellt sich der Aufgabe als Schatzmeisterin noch einmal.

Auch haben wir neue Kandidatinnen für den Vorstand: Frau Margot Kemmler, Frau Irmgard Knoll.

Sie stellen sich bei der Jahreshaupversammlung am 21. März zur Wahl:

Am 21.03.2018 wurde auf der Jahreshauptversammlung der neue Vorstand des Deutschesn Kinderschutzbundes Kreisverband Esslingen e.V. gewählt. Neue Vorstände sind:

  • 1. Vorstandsvorsitzende: Margot Kemmler
  • 2. Vorstandsvorsitzende: Irmgard Knoll
  • Schatzmeisterin: Brigitte Sheikh
  • Schriftführerin: Angelika Roggmann

 

Dann kommt der Höhepunkt für dieses Jahr:

50 Jahre Kinderschutzbund Esslingen  und die Chronik kann weiter geschrieben werden.

Wir bedanken uns bei allen unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiternm ohne die wir unsere Arbeit für die Kinder nicht bewerkstelligen könnten.

Auch allen unseren Hauptamtlichen, die für geringe Aufwandentschädigung aber mit viel Engagement unseren Verein unterstützen hier ein dickes Dankeschön.

An dieser Stelle wollen wir auch unseren treuen und auch allen sporadischen Unterstützern ganz herlich Danke sagen, ohne Sie hätten wir Vieles nicht auf den Weg gebracht.

 

2017- Ereignis 2018 wirft seinem Schatten voraus

 

Im Juni feiern wir zum zweiten Mal das Charlottenplatzfest.

 

 

 

 

 

 

 

Das Thema“ Mutterschutz“ steht wieder an, dieses Mal ist es Lisa Engelbrecht, Fachkraft beim BU, die uns im April verlässt.

Über Alexia Burger finden wir Ersatz und Belen Espana verstärkt das Beratungsteam.

Wir planen und organisieren eine interne Schulung für den Begleiteten Umgang.                           Hierzu machen wir Werbung in der FH für Soziales und beginnen im Dezember 2017 eine Ausbildung mit 5 Studenten/innen.

Das Postmichelfest fiel nach 29 Jahren zum ersten mal aus!

Beim Bürgerfest können wir aus Personalmangel nicht teilnehmen.

 

 

Zu einer weiteren Berlinfahrt sind wir erneut von MDB Markus Grübel eingeladen – diesmal mit großer Beteiligung der Familienpaten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Christine Miller organisiert die Weitergabe an Esslinger Grundschulen von

Adi findet Freunde“

ein Arbeits – und  Malheft über gesunde Ernährung.

Kinderfest rund um den Charlottenplatz

Quelle: Esslinger Zeitung vom 24.06.2017

Esslingen (red) -Rund um den Charlottenplatz in Esslingen findet heute von 14 bis 18 Uhr ein buntes Kinderfest statt. Der Kinderschutzbund baut auf dem Platz die Spielstraße des Stadtjugendrings auf, stellt riesengroße Bauklötze zur Verfügung und freut sich auf viele spielende Kinder. Außerdem verkaufen die Veranstalter Waffeln. Der Erlös aus dem Waffel-Verkauf kommt der Arbeit des Kinderschutzbundes zugute. Auf dem Kirchplatz vor der Johanneskirche lädt die Kindertagesstätte der Johanneskirche die Kinder zum Basteln ein. Die Eltern der Kita verkaufen selbst gebackenen Kuchen und schenken Kaffee aus. Außerdem ist für kalte Getränke gesorgt. Der Erlös des Kaffee- und Kuchenverkaufs kommt Projekten der Kita zugute.

EZ: Neun neue Familienpaten

Quelle: Artkel der Esslinger Zeitung vom 23.03.2017

240144_2_fullwide_ez23pinn4

Die neuen Familienpaten oh

Im Spätsommer vergangenen Jahres hatte die Koordinatorin der Familienpaten, Irmgard Greiner, im Namen des Kinderschutzbundes KV Esslingen um Ehrenamtliche geworben, die Freude im Umgang mit Kindern haben und mit einem zwei- bis vierstündigen Einsatz pro Woche Familien in aktuellen Belastungssituationen unterstützen möchten. Der Aufruf führte dazu, dass schließlich neun Ehrenamtliche gefunden wurden, die seit Ende vergangenen Jahres an acht halbtägigen und einer ganztägigen Schulung als Vorbereitung auf diese Tätigkeit teilgenommen haben. Darüber hinaus absolvierten alle Teilnehmer einen „Erste-Hilfe-Kurs am Kind“. Kürzlich fand die Abschlussveranstaltung der Qualifizierung statt, an deren Ende die neun Teilnehmer feierlich ihren Qualifizierungsnachweis zum Familienpaten des „Netzwerk Familienpaten Baden-Württemberg/ Landesverband Deutscher Kinderschutzbund“ überreicht bekamen. Irmgard Greiner wurde an den Schulungstagen tatkräftig unterstützt. Für diese Veranstaltungen bekam der Kinderschutzbund einen schönen und großen Raum im Gemeindezentrum der Johanneskirche zur Verfügung gestellt.

Eltern – Kind – Treff  beim Kinderschutzbund an Sonntagen

Der Sommer ist vorbei und deshalb öffnet der Kinderschutzbund für die kalte Jahreszeit wieder seine Räume, damit Eltern, die ein geregeltes Umgangsrecht haben, einen öffentlichen Raum für die Begegnung mit ihren Kindern haben.

Diverse Spielzimmer und eine Kaffeeküche stehen zur Verfügung. Außerdem steht ein ehrenamtliches Mitglied als Ansprechpartner bereit.

Das Angebot wird immer sonntags von 14 bis 17 Uhr zu den nachfolgenden Terminen gemacht:

  • 30.10.2016
  • 20.11.2016
  • 11.12.2016
  • 08.01.2017

in den Räumen der Geschäftsstelle Neckarstraße 86 im 2. Stock des Kinderschutzbundes KV Esslingen e.V.

Obwohl man dieses Angebot auch spontan nutzen kann, bitten wir um eine Vorabanmeldung während der Geschäftszeiten MO-MI-FR von 9 – 12 Uhr unter Tel. Nr. 0711-352955 (außerhalb dieser Zeiten auf den AB) oder unter kontakt[at]ksb-es.de

Wenn Mädchen jemanden zum Reden brauchen

Quelle: Artikel der Esslinger Zeitung vom 30.08.2016

Große Freundinnen: Programm des Kinderschutzbundes hilft

Oft hilft es schon, wenn jemand zuhört. Grade für Mädchen in der Pubertät ist es wichtig, dass sie reden und sich austauschen können. Das Programm „Anna & Marie“ des Deutschen Kinderschutzbundes richtet sich an Mädchen ab zwölf Jahren, die jemanden zum Zuhören brauchen. Im Kreis Esslingen wird es allerdings nur sehr wenig genutzt. „Ich hätte gerne eine Anna“, sagt Vanessa Tielburg, die als „große Freundin“ Marie zur Verfügung steht.

125813_3_fullwide_ez30kr14a

Vanessa Tilburg zeigt ein Kärtchen, das die Themen umreißt, über die sie mit Mädchen im Projekt „Anna & Marie“ gerne reden würde. Ait Atmane

Weiterlesen

Familienpaten helfen auf Zeit – Der Kinderschutzbund sucht Unterstützung – Im Kreisverband engagieren sich 13 Paten

Quelle: Artikel der Esslinger Zeitung vom 27.08.2016

Familienpaten helfen auf Zeit

KREIS ESSLINGEN: Der Kinderschutzbund sucht Unterstützung – Im Kreisverband engagieren sich 13 Paten

94675_3_fullwide_ez27kr13a

Uschi Meine freut sich auf die wöchentlichen Besuche bei ihrem „Patenkind“ auf Zeit. oh

Von Anneliese Lieb

„Du warst Anker und Juwel im Wochenablauf. Du schenktest mir so kostbare Momente des Ausatmens und Krafttankens.“ Worte aus dem Dankbrief einer Mutter, die Barbara Mössnang als Familienpatin des Kinderschutzbundes Esslingen einige Monate lang begleitet hat. Diese Zeilen zum Ende ihrer Betreuungszeit – die Familie ist inzwischen in eine andere Stadt umgezogen – haben Mössnang sehr gefreut. Zweimal in der Woche hat sie die Familie mit drei Monate alten Zwillingen und einem zwei Jahre alten Mädchen besucht.

Weiterlesen

Das Wohl des Kindes immer im Blick – Artikel der Allianz – be social Ehrenamt

Quelle: Allianz Blau // Das Magazin für Aussen- und Innendienst – LINK zum Artikel

Das Wohl des Kindes immer im Blick

Blick in den Süden  /  von Uwe Mayer-Teske  /  © Foto Allianz  /  Juli 2016

Evelyn Hampel, Mitarbeiterin der Abteilung Leben Konzernkunden in Stuttgart, engagiert sich ehrenamtlich als „Umgangsbegleiterin“ für Kinder und Jugendliche, deren Eltern sich getrennt haben. Eine emotionale Aufgabe, für die die Allianzerin gerne ihre freie Zeit einbringt.

be_social

Vor einigen Jahren wollte Evelyn Hampel sich unbedingt sozial engagieren, vor allem Kinder liegen ihr sehr am Herzen. Bei der Internetrecherche nach verschiedenen Projekten stieß sie auf den Deutschen Kinderschutzbund e.V., der sich für das Recht von Kindern und Jugendlichen auf ein gewaltfreies Aufwachsen einsetzt. Auch im Allianz Intranet sind es gerade die Berichte über die Projekte des Vereins Allianz für die Jugend e.V., die sie immer wieder berühren. So wurde Hampel schnell klar, dass sie sich beim Kinderschutzbund einbringen wollte.

Weiterlesen